gartenimquadrat

Vertikales Hochbeet und viel mehr

Erntezeit: Endlich frischer, eigener Kohlrabi

Hinterlasse einen Kommentar

Der Kohlrabi zeigt sich dieses Jahr etwas wachstumsfaul will ich mal sagen. Ich habe ca. 12 aktive Kohlrabis (aktiv heißt, dass ich die auch irgendwann mal ernten kann – Knollenbildung hat schon eingesetzt), aber so richtig dick werden die nicht, obwohl ich wirklich gut gieße. Aber wie auch immer, der Vorteil ist, dass nicht alles gleichzeitig reif wird.

Aber vor einer Woche konnte ich den ersten Kohlrabi ernten, weil ich unbedingt die lecker Kohlrabicremesuppe von meiner Mama nachkochen wollte.

Sieht doch ganz prächtig aus, oder?

Sieht doch ganz prächtig aus, oder?

Ein ganz ordentlicher Kohlrabi für zwei Personen. Ein klein wenig holzig am Stielende aber da hatte ich nichts anderes erwartet. Geschmacklich sehr sehr mild, deswegen habe ich kurzerhand noch ein paar schöne Blätter mit verwendet…die waren ganz schön scharf 😉

Am Ende kam eine lecker Kohrabicremesuppe heraus – und ich denke, im Laufe der Woche gibt es mindestens eine Wiederholung 😉

Kohlrabicremesuppe mit jungen Kohlrabiblättern garniert.

Kohlrabicremesuppe mit jungen Kohlrabiblättern garniert.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s