gartenimquadrat

Vertikales Hochbeet und viel mehr


2 Kommentare

Ein neues Testobjekt: BLATTWERK Pure | Veganer Flüssigdünger

Heute möchte ich euch einen 100% veganen Flüssigdünger von der Biofabrik vorstellen, der sowohl für Zimmerpflanzen verwendet werden kann als auch für Obst-, Gemüse-, Kräuter- und Gartenpflanzen und auch für den Weinanbau und Rasen. Anwendung bei Orchideen wird hingegen nicht empfohlen. Quasi ein Universal-Dünger für alles.

So sieht die Flasche aus:

Stylische Flasche

Stylische Flasche!

Blattwerk 2

Übersichtliche Beschreibung und Anwendungshinweise auf der Rückseite.

Sehr schön detaillierte Dosierkappe.

Sehr schön detaillierte Dosierkappe.

Blattwerk 4

 

Von der Aufmachung her bin ich begeistert. Schauen wir uns mal die „inneren Werte“ an. Zu meiner Testflasche habe ich noch ein nettes Begleitschreiben bekommen, aus dem ich nachfolgend zitiere:

„BLATTWERK Pure ist ein rein-biologischer Flüssigdünger, der in unserer Bioraffinerie aus Weide- und Wiesengras hergestellt wird. Die Produktion von BLATTWERK Pure ist energie- und klimaneutral, da das verbleibende Gras anschließend energetisch verwertet wird. Im Gegensatz zu synthetischen Düngemitteln, die mit immensem Aufwand aus fossilen Rohstoffen wie Erdöl, Phosphor oder Kalium hergestellt werden, besteht BLATTWERK Pure zu 100% aus nachwachsenden Rohstoffen. Es wird unter strengen Vorschriften in der EU produziert und ist frei von gentechnisch verändertem Material, Chemikalien und Additiven.“

In diesem Blogbeitrag von BLATTWERK geht es darum, was 100% biologischer Dünger für die Ernährung der Welt bedeutet.

Der Dünger enthält neben frei verfügbaren Aminosäuren auch Mineralien, Carbon- und Milchsäuren sowie pflanzenverfügbaren Ammoniumstickstoff.

Anwendung im Gießwasser

Die Anwendung des Flüssigdüngers erfolgt in einer 0,5%igen Lösung, also bei 1 Liter Gießwasser = 5 ml Dünger. Auf der Flasche steht bereits fertig ausgerechnet, wie hoch die Dosierung bei 1/5/10 Liter Gießwasser sein muss. Der Dünger in dieser Konzentration kann unabhängig von Jahreszeit und Wachstumsphase 1x pro Woche  verwendet werden.

Anwendung durch Aufsprühen

Für eine erhöhe Düngewirkung und einer zusätzlicher Schutzwirkung kann das verdünnte Produkt einmal pro Quartal auf die Pflanze gesprüht werden (vorher sollte die Pflanze gut gegossen und die Blätter abgewischt werden).

Ergebnisse

Je nach Pflanzenart kann die Wirkung etwas anders ausfallen (andere Pflanze, andere Wirkweise). Erste Ergebnisse bei Blatt-, Wurzel- und Blütenentwicklung sind frühestens ab vier bis acht Wochen bei regelmäßiger Anwendung zu erwarten.

 Meine persönliche Meinung und Erfahrung

Das Produkt kommt stylisch und modern daher und ist in der Handhabung kinderleicht. Die genaue Dosierungsanleitung verbunden mit der detaillierten Dosierkappe finde ich toll und optimal anwendbar.

Das Produkt selber ist dunkelbraun und riecht sehr würzig – keinesfalls unangenehm.

Die Farbe und Geruch erinnert mich an Sojasauce :-)

Die Farbe und Geruch erinnert mich an Sojasauce 🙂

Gibt man den Dünger zuerst in die Gießkanne und lässt Wasser drauf laufen, schäumt das ganze ziemlich. Der Schaum verschwindet aber relativ schnell. Andersherum muss man das Gießwasser sehr gut durchmischen.

Toll finde ich, dass man das Produkt ständig und ohne irgendwelche Einschränkungen verwenden kann und dass man die Pflanzen damit besprühen kann. Bei einem veganen Bio-Dünger habe ich da keine Befürchtungen. Für Personen, die sich komplett vegan ernähren und ihr Obst und Gemüse selber anbauen, ist dieser Dünger ideal.

Mein einziger kleiner Minuspunkt ist, dass es sich nicht um einen Langzeitdünger handelt sondern ca. 1x pro Woche angewendet werden sollte. Allerdings relativiert sich dieser Minuspunkt dadurch, dass jeder handelsübliche Flüssigdünger 1 bis 2x die Woche angewendet werden sollte.

Für einen fundierten Erfahrungsbericht muss noch etwas Zeit vergehen – ich gieße derzeit alle zwei Tage und habe das Produkt erst vor 2 Tagen das erste Mal verwendet. Dennoch kann ich schon berichten, dass meine Physalis seit der Düngergabe keine gelben Blätter mehr ausbildet.

Grundsätzlich finde ich dieses Produkt innovativ und hinsichtlich Umwelt- und Klimaschutz sehr empfehlenswert. Ich werde den Dünger weiter testen und ich bin sehr gespannt, ob ich auch solche durchschlagenden Erfolge haben werde wie z.B. in den Amazon.de-Rezensionen beschrieben (durchgehend 5 Punkte). Nebenbei bemerkt, es gibt bei diesem Produkt eine Geld-Zurück-Garantie.

Advertisements


Hinterlasse einen Kommentar

Heute im Test: WUXAL Rosendünger von MANNA | Update

**Update steht am Ende vom Text**

Ich wurde vor einiger Zeit angeschrieben, ob ich Lust hätte einen Spezialdünger zu testen und über meine Erfahrungen damit zu berichten. Zur Auswahl standen Calciumdünger, Eisendünger, Hortensiendünger, Rosendünger oder eine spezielle Mischung für Surfinen und Zitruspflanzen.

Tolle Sache – zum einen war ich sehr geschmeichelt, dass ich angeschrieben worden bin und zum anderen war es die perfekte Gelegenheit, einen Rosenspezialdünger zu testen, denn meine Rose war ja dieses Jahr nicht so gut drauf. Sie hat tolle große und schwere Blüten gehabt nur wurde sie ja auch gleichzeitig von Läusen ausgesaugt. Und nach dem Verblühen kam leider auch nichts mehr…weder Blüten noch Blätter. Zudem waren die vorhandenen Blätter so angegriffen, dass ich die Rose kurzerhand komplett zurückgeschnitten habe.

Jetzt zeigen sich wieder ein paar zarte Blütenknospen und passend dazu kam das Paket mit dem Rosendünger (@Sissy von Pronomen: Vielen lieben Dank!).

Das ist die Ausgangssituation:Rose

Jetzt zum Produkt:

Bei WUXAL Rosendünger handelt es sich um einen Spezialflüssigdünger für alle Rosenarten (Freiland- und Zimmerrosen) mit hoher Ergiebigkeit (ca. 500 Liter Gießwasser – je nach Anwendung). In der Flasche sind 1000 ml enthalten und die Dosierung erfolgt bei Freilandrosen mit 20 ml auf 10 Liter Wasser oder bei Zimmerrosen mit 10 ml auf 10 Liter Wasser. Die Düngung kann neben der klassischen Variante (gießen) auch über Blattdüngung durch Spritzen erfolgen.  Die Anwendungsempfehlung sieht eine Düngung im Abstand von 8 bis 14 Tagen vor.

Inhaltstoffe: NPK-Düngerlösung 5-6-8 mit Kupfer, Bor, Mangan, Zink und Molybdän.

Wuxal Rosendünger_1

Wuxal Rosendünger_2

Meine Rose habe ich am Sonntag, 19.6.16 sowohl mit Gießwasser als auch mit Spritzen behandelt. Lassen wir uns mal überraschen – ich bin gespannt 🙂

UPDATE 17.07.2016

Nach einer Woche habe ich die Rose nochmal mit Gießwasser und Spritzen behandelt. Zu dem Zeitpunkt waren schon wieder schöne junge Blätter ausgetrieben. Leider war nach meiner urlaubsbedingten Abwesenheit nix mehr von den Blättern übrig – alle jungen, frischen Blätter sind einer Blattlausarmee zum Opfer gefallen und damit habe ich meine Rose in die verfrühte Saisonpause schicken müssen. Sehr schade und ärgerlich 😦

Also nächstes Jahr gibt es diesen Test „reloaded“.