gartenimquadrat

Vertikales Hochbeet und viel mehr


Hinterlasse einen Kommentar

Lochfraß! Eine Spin-Off der Schädlingsstudie

In der Schädlingsstudie habe ich die kleine grüne Raupe und ihre Freunde ja schon kurz vorgestellt. Jetzt haben die nochmal richtig zugelangt und zwei Mangoldstauden fast komplett durchlöchert (was neues muss her – den Kohlrabi habe ich ja komplett abgeerntet…). Sehr ärgerlich…das war eine komplette Beilagenmahlzeit für zwei Personen, die ich wegwerfen konnte.

 

Harmlos sieht sie aus...auf den ersten Blick kaum zu sehen.

Harmlos sieht sie aus…auf den ersten Blick kaum zu sehen.

 

Typisch für die grüne Raupe...ihre schwarzen, bröckeligen Hinterlassenschaften.

Typisch für die grüne Raupe…ihre schwarzen, bröckeligen Hinterlassenschaften.

dd

Hier wurde schon mehr zugelangt.

Raupe 4

Da bleibt nicht mehr viel für mich übrig 😦

Verlassener Kokon. Aus der grünen Raupe wird übrigens ein Kohlweißling...ein weißlicher Schmetterling. So schön Schmetterlinge sind - leider fällt der Kohlweißling unter "Schädlinge".

Verlassener Kokon. Aus der grünen Raupe wird übrigens ein Kohlweißling…ein weißlicher Schmetterling. So schön Schmetterlinge sind – leider fällt der Kohlweißling unter „Schädlinge“.

 

Übrigens, vor der Pepperoni haben die Raupen auch nicht halt gemacht und auch hier die Blätter sauber abgenagt. Ich sehe es einfach positiv – so lange es den Schädlingen schmeckt, sind die Pflanzen gesund :-/

Als Bekämpfung hilft hier leider nur: Raupen absammeln und entsorgen.


Hinterlasse einen Kommentar

Was für die einen die Schneckenplage, sind für mich Spinnmilben!!

Liebe Leute, leider gibt es ja im Moment nicht so viel zu lesen… Ich will eigentlich die ganze Zeit die Rubrik „Ernte“ mit weiteren Inhalten und Bildern füllen – nur leider machen mir die Spinnmilben (hauptsächlich) und ein paar quietschgrüne Raupen einen ordentlichen Strich durch die Rechnung.

Da ich im Moment nicht ganz so viel Zeit in die Balkonpflege investieren kann, entdecke ich die Spinnmilben erst dann, wenn es fast schon zu spät ist. Ich habe mich die ganze Zeit gefragt, warum die Blätter alle welken und die Pflanzen eingehen – und damit auch kaum Ernteertrag vorhanden ist. Wasser ist nicht das Problem. Bis ich mir dann mal die Zeit genommen und die Blätter untersucht habe. Nein, nicht nur Rosen sind Spinnmilben’s Lieblinge…auch Tomaten und vor allem die Zucchinis!!

Sauber eingesponnen! Das Blatt gehörte zu einer Zucchini!

Sauber eingesponnen! Das Blatt gehörte zu einer Zucchinipflanze..

Na gut – da blieb mir wohl nichts anderes übrig, als alle eingesponnenen Blätter großzügig abzuschneiden, alles gut mit dem Anti-Blattlaus-Spray einzusprühen und zu hoffen, dass sich die Pflanze noch erholt.

Die schwarzen und grünen Blattläuse haben sich auf einen kleinen Bestand eingependelt und stören nicht. Dafür fallen mir ab und zu immer mal wieder quietschgrüne Raupen in die Hände, die mit Vorliebe die Kohlrabi-Blätter und den Salat aufmampfen und Löcher in die Erdbeerpflanzen mümmeln… Da hilft mir aber der Kommentar von meiner Mama auch nicht weiter „Wenn es den Raupen schmeckt, dann ist die Pflanze gesund“. Also demnach habe ich einen sehr gesunden Pflanzenbestand… 😉

Ich poste euch bei Gelegenheit noch Bild von der grünen Raupe Nimmersatt.